Blog-Archive

Fernseh-Gurus – oder das Seminar von Herrn Weu

„Guru“ ist ein religiöser Titel für einen spirituellen Lehrer. So steht es in Wikipedia und so ähnlich auch in anderen Nachschlagewerken. Fernseh-Guru ist also eigentlich paradox, denn es geht hier nicht um Prediger, die via Mattscheibe ihre Schäfchen berieseln –

Tagged with: , , , ,
Veröffentlicht in Privat!

Buchmesse

„Next Stop Frankfurt Fair“ – Die einzige Station deren Name auch auf englisch genannt wird. Goldener Oktober, Buchmessezeit in Frankfurt. Raus aus der S-Bahn, zum Schalter – eine Karte holen. Trotz Fachbesuchertag sind die Hallen voll. Überall Menschen. Hoffentlich hat

Tagged with: , , , ,
Veröffentlicht in Privat!

Urlaub III

Jeder Urlaub geht zu Ende – die schönen besonders schnell. Wir waren also auf der Heimfahrt, hatten wunderbare Wochen irischer Ursprünglichkeit hinter uns, verlebten einen herrlichen Tag und eine aufregende Nacht in Liverpool, schifften uns in Dover ein und fuhren

Tagged with: , , , , ,
Veröffentlicht in Privat!

Urlaub – II

Da war sie wieder die Sache mit den Hölzchen und den Stöckchen… Also, wo war ich stehengeblieben? Bei meinem Freund, dem Einwegrasierer und der Kombination aus beidem. Wir fuhren also mit dem alten Suzuki durch Belgien, überquerten mit Hilfe einer

Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Privat!

Urlaub – I

Ich gebe es zu, ich habe Vorurteile gegen Frankreich und seine Bewohner. Vorurteile, die schon ein paar Jahre alt sind, die aber einen durchaus verständlichen Hintergrund haben. 1991 war es, ich war gerade mit meinem Zivildienst fertig, als ein Freund

Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Privat!

Im Regen

Tropfen an der Scheibe, vom Fahrtwind waagrecht gezogen. Haltestelle. Die Tür faltet sich auf. Auf dem Bahnsteig eine Frau, ein Mann. Zusammen betreten sie die Bahn, sehen sich um. Leuchtend orange sein T-Shirt, ohne Aufdruck. Die Ärmelenden schlagen Falten, erlauben

Tagged with:
Veröffentlicht in Kurz erzählt, Privat!

Sprachlos in Heddernheim

Ich fahr ja gern Rad – eigentlich. Zumindest wenn nicht zu viele Autofahrer um mich rum sind. Nicht dass ich Angst habe unter die Räder zu kommen (wobei eine gute Portion Respekt durchaus angesagt ist). Nein, das ist es nicht.

Veröffentlicht in Privat!